mh-nexus
Blog Artikel Programme

 

Impressum Kontakt Forum

HxD - Freeware Hex-Editor und Disk-Editor


Mini Bildschirmfoto von HxD Hex-Editor und Disk-Editor
Zum Vergrößern anklicken

HxD ist ein sorgfältig gestalteter und schneller Hex-Editor der, neben dem direkten Bearbeiten von Datenträgern und dem Verändern des Arbeitsspeichers (RAM), auch Dateien beliebiger Größe verarbeiten kann.

Die leicht zu bedienende Oberfläche bietet Funktionen wie Suchen und Ersetzen, Export in verschiedene Dateiformate, Prüfsummen/Digests, Einfügen von Byte-Mustern, einen Datei-Reißwolf, Zusammenfügen oder Aufspalten von Dateien, Statistiken und vieles mehr.

Das Bearbeiten funktioniert ähnlich wie in einem Text-Editor wobei auf einfache und problemorientierte Bedienung wertgelegt wurde, so dass Unterschiede, die rein technischer Natur sind, nicht erscheinen.
Zum Beispiel werden Datenträger und Arbeitsspeicher ähnlich einer Datei dargestellt und als Ganzes präsentiert, so dass zusammengehörige Daten nicht an Sektor- oder Speicherbereichsgrenzen getrennt werden. Datenträger und Arbeitsspeicher können auf die selbe Art und Weise wie eine normale Datei bearbeitet werden, einschließlich der Rückgängig-Funktion. Außerdem definieren Speicherabschnitte faltbare Bereiche, wobei die nicht zugewiesenen Abschnitte oder solche ohne Zugriffsrechte automatisch zusammengefaltet sind.

Weiterhin wurde viel Mühe investiert um Operationen schnell und effizient zu machen, anstatt, aus technischen Gründen, spezialisierte Funktionen aufzuzwingen oder Dateigrößen willkürlich zu beschränken. Dies bedeutet auch eine reaktive Oberfläche und Fortschrittsanzeigen während längerer Vorgänge.

 

Produkteigenschaften

 

Version 1.7.7.0 (3. April 2009) Was ist neu?
BS Windows 95, 98, ME, NT 4, 2000, XP, 2003, Vista oder 7
Download-Seite

 

Was ist neu?

Vollständige Änderungsliste für HxD (Englisch)

Anmerkungen

Disk-Editor

Um den Disk-Editor unter Windows NT/2000/XP/2003/Vista/7 und höher zu verwenden müssen Sie als Administrator angemeldet sein bzw. über die nötigen Rechte verfügen.

Ab Vista müssen Sie manuell Medien unmounten um auf diese schreiben zu können, oder anders formuliert: Sie müssen sicherstellen dass auf dem Medium das Sie beschreiben wollen kein Dateisystem gemountet ist. Mehr Details in folgendem Forumsfaden (Englisch). Ein Systemlaufwerk (also eines auf dem Windows installiert ist) kann nicht beschrieben werden währenddessen Windows läuft. Um dies trotzdem zu erreichen muss man HxD von einer Boot-CD/DVD wie PartBE oder VistaPE aus starten und von dort aus das Systemlaufwerk editieren.

Windows NT 4

Falls der RAM-Editor überhaupt keine Prozesse unter Windows NT 4 anzeigt, fehlt auf Ihrem System sehr wahrscheinlich die PSAPI.DLL. Sie können diese von Microsoft beziehen (PSAPI.DLL Download) und die DLL in das %windir%\System-Verzeichnis kopieren.
HxD wurde nur mit Windows NT 4 SP 6 getestet, trotzdem sollte es auch mit Versionen vor Service-Pack 6 funktionieren.

Artikel zu HxD

Weitere nützliche Links